Inhalt des 8-Wochen-Programms (MBCT)

  • Achtsamkeitsmeditation (Sitzen und Gehen)
  • achtsame Körperwahrnehmung in Ruhe (Bodyscan)
  • achtsame Wahrnehmung des Körpers in Bewegung (Übungen aus dem Hatha-Yoga)
  • verschiedenste Wahrnehmungsübungen · grundlegende Informationen zum Thema Depressionen
  • Übungen der kognitiven Verhaltenstherapie, die eine Verbindung zwischen Denken und Fühlen hervorheben

Dazu kommen Kurzvorträge und Gruppengespräche zu Themen wie z.B. innere Konzepte, Akzeptanz, Selbstfürsorge, Umgang mit schwierigen Gedanken und Gefühlen, achtsame Kommunikation.

Das MBCT Programm richtet sich an Menschen:

  • die akut nicht depressiv sind, aber bereits mehrere depressive Episoden erlebt haben.
  • die in Ergänzung zu einer psychotherapeutischen Behandlung nach Möglichkeiten der Selbsthilfe suchen
  • die nach eigenen Mitteln und Wegen suchen, das erneute Auftreten einer Depression zu verhindern, zu mildern oder zu verkürzen
  • die mehr Akzeptanz und einen liebevolleren und freundlicheren Umgang mit sich selbst und mit dem Leben entwickeln möchten.

Der Kurs umfasst:

  • 8 wöchentliche Treffen von ca. 2,5 Stunden
  • einen Tag der Achtsamkeit an einem Wochenende (ca. 10-16.00 Uhr)
  • ein individuelles Vor- und Nachgespräch (das Vorgespräch ist Voraussetzung für die Teilnahme, es ist kostenlos und unverbindlich)

Als TeilnehmerIn sollten Sie die Bereitschaft mitbringen, während der gesamten Zeit des Kurses alleine zu Hause zu üben (30-45 Minuten pro Tag an sechs Tage in der Woche). Durch die regelmäßige Achtsamkeitspraxis können Frühwarnsymptome, die in Gedanken, Gefühlen und Körperempfindungen entstehen, rechtzeitig wahrgenommen und so depressive Rückfälle vermieden werden. Zur Unterstützung der häuslichen Praxis erhalten die TeilbehmerInnen Übungs-CDs und ausführliches schriftliches Material zum Nacharbeiten der Sitzungen.

Nächster Kursbeginn: 21.01.2020

 

Weitere Informationen und Anmeldung unter Termine